Linksextreme Gewalttäter schlagen zu!!!

Antifanten in Aktion......

 


Linksextreme Gewalttäter sind in der Nacht von Samstag auf Sonntag randalierend durch Berlin-Friedrichshain gezogen. Rund 30 bis 40 dunkel gekleidete Personen warfen die Scheiben von zehn Fahrzeugen ein und zerstörten die Schaufenster einer Sparkassen-Filiale. An mehreren Hauswänden und auf Fahrzeugen waren die Kürzel „R94“ und „L34“ zu finden, die auf die besetzten Häuser in der Rigaer Straße 94 und der Liebigstraße 34 verweisen.

Unglaublich: Lokalpolitiker stellen sich regelmäßig schützend vor die Antifa-Gewalttäter. Erst kürzlich betonten sie, wie wichtig antifaschistische Hausbesetzer für das Gesicht von Friedrichshain-Kreuzberg seien: „Sie sind Teil unserer Identität, unabhängig davon, ob wir uns nun mit den dort geführten Diskursen identifizieren können oder nicht.“ Vorausgegangen waren dem Statement Hilferufe von Anwohnern, die regelmäßig durch die Antifa-Aktivisten bedroht werden.


(c) 2020 by JÜRGENS-BLOG